MV: Wo kommt eigentlich meine Schulmilch her?

Dieser Frage gingen die Schüler der Grundschule Techentin im Landkreis Ludwigslust-Parchim auf die Spur. Den Tag der Milch und internationalen Kindertag nahmen sie zum Anlass, den Hof Weitenfeld von Peter Guhl in Vorderhagen zu besuchen. Dort lernten sie, wie ihre Schulmilch produziert wird und welche Arbeitsschritte vom kleinen Kalb bis hin zu den Produkten der hofeigenen Molkerei ablaufen.

An verschiedenen Stationen, die von Familie Guhl und ihren Mitarbeitern, dem BDM und dem Landesbauernverband begleitet wurden, erfuhren die rund 100 Schüler und Schülerinnen der 1. bis 4. Klasse vielerlei Wissenswertes rund um das Thema Milch. Die Kinder staunten nicht schlecht als Peter Guhl Ihnen zeigte, was und wie viel eine Kuh täglich frisst und säuft. Sie fühlten, schnupperten und untersuchten unter anderem Grassilage und Maisschrot und bekamen dadurch einen intensiven Einblick in die Landwirtschaft. Auch Mitmachen stand auf dem Programm – und so konnten die Mädchen und Jungen dann auch ihr Können beim Melken an unserer lieben Faironika unter Beweis stellen und anschließend für ihr Frühstück ihre eigene Butter schütteln und einen gesunden Quark zubereiten. Dazu passt selbstverständlich ein Glas leckere Milch, bei dem die neuen Nachwuchs-Milchprofis abschließend auf den Kindertag anstießen.

MV_Melkversuche_bei_Faironika.jpg

MV_Guhl_erkla__rt_was_Ku__he_alles_pro_Tag_fressen_und_saufen.jpg

MV_Kinder_machen_sich_ihr_Fru__hstu__ck.jpg

Menü