Berlin: Gespräche mit Vertretern der CDU-Agrarschiene im Bundestag

Im Besprechungszimmer des Vorsitzenden des Agrarausschusses des Deutschen Bundestags, Alois Gerig, fand zusammen mit seinen Abgeordnetenkollegen Hermann Färber, Georg von der Marwitz und Michael von Abercon eine Situationsanalyse zur aktuellen Milchmarktsituation und den sich daraus ableitenden notwendigen Veränderungen in der milchmarktpolitischen Landschaft statt.

Unverständnis herrschte bei den Parlamentariern darüber, dass sich Bewegungen hin zu Branchenlösungen nur sehr zögerlich einstellen, Marktgestaltung sei zukünftig einfach eine Aufgabe der Branche, die Politik wolle sich da komplett raushalten. Die Argumentation des BDM, dass der Milchmarkt entsprechende Rahmenbedingungen zur Verhinderung von Marktkrisen braucht, konnte im Rahmen des Gesprächs deutlich eingebracht werden. Vereinbart wurde, sich zukünftig intensiver auszutauschen. Bundestag_Dieter_Stier_und_Hans_Foldenauer_13.09.2018_1.jpgEbenfalls im Meinungsaustausch waren wir mit dem MdB, Dieter Stier (CDU) aus Sachsen-Anhalt. Festzuhalten ist, dass bei der CDU noch ein dickes Brett zu bohren ist, es herrscht eine immer noch vorhandene Branchengläubigkeit gepaart mit einer gewissen Ratlosigkeit, ob der ablehnenden Haltung gegenüber Branchenlösungen aus der Molkereiwirtschaft.

Menü