MV: Der Kunde kann die Produktion mitverfolgen

(Neuendorf/M-V). Interessante Einblicke in die Abläufe des Zucht- und Milchviehbetriebs mit neuer Stallanlage und angeschlossenem Verkaufsstand mit verschiedenen Milcherzeugnissen sowie regionalen Produkten bekamen die Besucher bei der Betriebsbesichtigung auf der Rinderzucht Augustin KG in Neuendorf.

Auf dem ehemaligen Agrarflugplatz direkt am Greifswalder Bodden bewirtschaftet der Betriebsinhaber Klaus-Dieter Augustin zusammen mit seiner Ehefrau Kirsten, den Kindern und einem Team von 14 Voll- und Teilzeitangestellten, sowie Auszubildenden und Praktikanten 800 ha und einen Viehbestand von 600 Kühen.

Die landwirtschaftlichen Flächen gliedern sich auf in 340 ha Acker und 450 ha Grünland, davon 240 ha intensives und 210 ha extensives Grünland. Der Viehbestand teilt sich auf in 600 Kühe, 450 weibliche Jungrinder, 60 junge Zuchtbullen und 80 weibliche Kälber.
Bei seinem Rundgang über den Hof berichtete Herr Augustin, dass die Milchkühe in drei Schichten (morgens 04.30 Uhr/mittags/abends 20.30 Uhr) gemolken werden. Im Durchschnitt geben die Kühe 34 kg Milch pro Tag. Einige Tiere erbringen bei 4 bzw. 5 Laktationen über 100.000 kg Milch. Dem Betrieb ist auch eine 75 kW Hofbiogasanlage angeschlossen, die die Gülle verwertet. Ursprünglich war eine größere Biogasanlage geplant, welche durch die lange Baugenehmigung von dem novellierten EEG überholt worden ist und nicht mehr realisiert werden konnte.

Großer Beliebtheit bei den Verbrauchern erfreut sich die Milchtankstelle, schilderte Herr Augustin. Aufgrund der Nähe zu den Stallanlagen kann der Kunde die Produktion mitverfolgen. Berufspendler auf dem Weg zur Arbeit, Urlauber und Radtouristen zapfen sich frische Milch, genießen bei einem kurzen Stopp das selbstgemachte Eis der Familie Augustin oder greifen zu Wurst- und Fleischspezialitäten. Täglich von 06.00 Uhr bis 24.00 Uhr können die Produkte bezogen werden.

Im Anschluss nutzte BDM-Bundesvorstandsmitglied Karsten Hansen die Gelegenheit und berichtete über die Verbandsarbeit. Er stellte die Sektorstrategie 2030 des BDM e.V. mit dem Hinweis vor, dass die Strategie auf die Milchviehhalter zugeschnitten sei. Danach ging es zum gemütlicheren Teil über. Bei leckeren Grillspezialitäten vom Rind und Schwein und kühlen Getränken tauschten sich die Berufskollegen aus und Herr Augustin beantwortete individuelle Fragen.

MV_Abendsonne_und_Blick_auf_den_Greifswalder_Bodden.jpg

MV_Die_Melktechnik_im_Visier.jpg

MV_Karsten_Hansen_spricht_u__ber_die_Verbandsarbeit.jpg

MV_Klaus_Dieter_Augustin_gibt_Startschuss_frei_zum_gemu__tlichen_Teil.jpg

MV_Klaus_Dieter_Augustin_im_Stall_II.jpg

MV_Kluas_Dieter_Augustin_stellt_den_Stall_vor.jpg

MV_Milchtankstelle.jpg

Menü